Logo

Webansicht dieses Beitrages unter:
http://www.aktion-barrierefreies-bad.de/unterfahrbarer-waschtisch/

Glossar
Allgemein Haltegriffe Produkte Unterfahrbarer Waschtisch
17. Oktober 2013

Multifunktionsausschnitte als Besonderheit

Unterfahrbarer Waschtisch

Dass ein unterfahrbarer Waschtisch sehr elegant sein kann, beweist dieses Modell aus pflegeleichtem Varicor. Seine Besonderheit sind großzügige, seitliche Ablageflächen. Hinzu kommt ein besonders flaches Becken.

Zur Auswahl stehen Modelle mit eckigem („Agilo“) und rundem („Privo“) Beckendesign. Wichtig für alle, die weiterdenken: Beide Modelle entsprechen laut Hersteller Keramag der CE-Kennzeichnung nach DIN EN 14688 und erfüllen die Anforderungen der Barrierefreiheit gemäß DIN 18040.

Ohne Überläufe für mehr Hygiene

Die Waschtische sind einzeln oder aber als Mehrfachwaschanlagen verfügbar. Für sie werden Einzelwaschtische fugenlos miteinander verklebt und montagefertig konfektioniert. Aus Hygiene- und Designgründen wurde auf Überläufe verzichtet. Die Produkte weisen Lochbohrungen für Einlochbatterien, angeformte Wischleisten mit Hohlkehlen und Rückwände für mitgelieferte Stockschraubenbefestigungen auf.

Bei „Varicor“ handelt es sich um ein polymergebundenes, porenloses Material, das sich seit Jahrzehnten auch wegen seiner weitgehenden Beständigkeit gegenüber Säuren und Desinfektionsmitten und seiner einfachen Reparierbarkeit bewährt. In Standard-Uniweiß soll es eine antibakterielle Wirkung haben.

Unterfahrbarer Waschtisch
Eckiges Modell „Agilo“; Foto: Keramag

Aufmacherfoto: Keramag