Logo

Webansicht dieses Beitrages unter:
https://www.aktion-barrierefreies-bad.de/badprodukte-im-design-fuer-alle-gesucht/

Glossar
Allgemein Badkomfort für Generationen Design für alle Produkte Sanitärprofis Veranstaltungen
15. Januar 2015

Produkt Award des Sanitärhandwerks

Badprodukte im „Design für Alle“ gesucht

Design für Alle heißt ein Gestaltungskonzept, das auf dem Wunsch beruht, quer durch sämtliche Lebensbereiche Designideen zu entwickeln, die für alle Menschen – ob jung, alt, gesund oder krank – gleichermaßen attraktiv und nutzbar sind. 

Design für Alle ist auch das Leitmotiv eines internationalen Designwettbewerbs, den der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) nach 2012/13 zum 2. Mal auslobt. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels will man mit der Initiative zukunftsweisende, generationenübergreifende Produktentwicklungen für das Badezimmer fördern. Laut Manfred Stather, Präsident der obersten Interessenvertretung des deutschen Sanitärfachhandwerks, spielt gerade das Bad eine entscheidende Rolle für das selbständige Wohnen im Alter. Deshalb seien Produkte gefragt, die bezüglich Funktionalität, Flexibilität, Sicherheit und Komfort allen Generationen Rechnung trügen und höchste Designansprüche erfüllten.

Stather-zvshk
Wenn es um ein lange selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden geht, schreibt ZVSHK-Präsident Manfred Stather dem Badezimmer eine wichtige Rolle zu. Foto: ZVSHK
zvshk-award_2015-logo
Unter diesem Logo sucht der ZVSHK Badlösungen, die auf innovative Weise Komfort für Generationen umsetzen. Bild: ZVSHK

Bundesbauministerin ist Schirmherrin

Am „Produkt Award Badkomfort für Generationen 2015“ können neben Unternehmen der Sanitärindustrie auch Hersteller aus den Bereichen Elektro, Fenster, Türen, Wand-/Bodenbeläge und Möbel für das Badezimmer teilnehmen. Alle Details für die Anmeldung bzw. Produkteinreichung sowie weitere wichtige Informationen hält die Webseite www.zvshk-award.com bereit. Die Gewinner werden am 12. März 2015 um 15:30 Uhr während der „ISH“, der Weltleitmesse für die Erlebniswelt Bad, auf dem Stand des ZVSHK in Halle 8.0 ausgezeichnet. Als Schirmherrin fungiert Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Die internationale Jury erfährt durch das Kompetenznetzwerk „Design für Alle – Deutschland e.V. (EDAD)“ Hilfestellung.

Verband Wohneigentum fördert Aktion

Wie bereits 2012/13 wirken am „Produkt Award“ verschiedene Organisationen und Verbände mit. Neben der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS), Mitinitiatorin von „Aktion Barrierefreies Bad“, gehört erstmals der Verband Wohneigentum zu dem Kreis dazu. Bundesgeschäftsführerin Petra Uertz erklärt: „Sicheres und komfortables Wohnen im Alter ist für die deutsche Gesellschaft ein wichtiges Zukunftsthema. Unsere rund 360.000 Mitglieder wollen wir bei der Gestaltung ihres selbstgenutzten Wohneigentums gut beraten. Deshalb unterstützen wir den ZVSHK-Produkt-Award.“ Darüber hinaus wird die Zusammenarbeit von ZVSHK und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) ausgebaut.

Fünf Gewinnerprodukte zum Auftakt zur ISH 2013

2013 vergab die Jury Awards für Produkte aus fünf Kategorien. Allesamt haben sie sich dem „Design für Alle“ verschrieben und begeistern auch Bauherren und Investoren, die weit davon entfernt sind, auf Pflege und Barrierefreiheit angewiesen zu sein.

Hier sind sie:

fsb-zvshk-award-2013
Für alle Fälle vorbereitet: Wird der Stützklappgriff (noch) nicht benötigt, lässt sich seine Trägerplatte bis zu dem Zeitpunkt, an dem er dauerhaft gebraucht wird, an der Wand dezent mit einer Abdeckklappe kaschieren. Das System gibt es auch für Duschklappsitze. Foto: FSB – Linie ErgoSystem
hansgrohe-zvshk-award-2013
Auszeichnung mit K(n)öpfchen: Bei dieser Duscharmatur wird das Wasser nicht mehr durch Drehen, sondern per Knopfdruck an- und ausgestellt und noch dazu die Strahlart gewechselt. Klare Symbole weisen den Weg. Die Bedienelemente sitzen direkt zugänglich an der Vorderseite, und sowohl Kinder als auch Menschen mit weniger gutem Augenlicht erkennen intuitiv, was zu tun ist, um die Wassermenge und Wunschtemperatur präzise einzustellen. Nicht zuletzt besteht die Möglichkeit, die Knöpfe mit den Icons so zu montieren, dass sie in geschlossenem Zustand ein kleines Stück hervorstehen und haptisch spürbar werden. Foto: Hansgrohe – Linie ShowerSelect
hewi-zvshk-award-2013
Für jeden komfortabel, sicher und sehr schick: Der Waschtisch ist nicht nur unterfahrbar, sondern verfügt auch über integrierte Halte- und Stabilisationsmöglichkeiten. Die Griffmulden lassen sich ebenfalls als Handtuchhalter nutzen. Mit der minimalistischen Formensprache gefällt das Modell auch noch nach vielen Jahren. Zudem passt es in jedes Ambiente. Foto: Hewi – Linie Comfort bis Care
hsk-zvshk-award-2013
Duschkomfort in jeder Lebenslage: Bei dieser Dusche sorgt ein Ausschnitt im Glas für sicheren Halt vor und nach dem Duschen. Ohne Tür und mit bodenebener Fläche bietet sie ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit. Mit der optionalen Mattierung wahrt die Glaswand Diskretion und ist zudem für ältere Augen gut zu erkennen. Foto: HSK – Linie Walk in Easy
keramag-zvshk-award-2013
Spielerisch zur hygienischen Selbständigkeit: 
Diese Spiel- und Waschlandschaft sorgt mit kindgerechtem „bunten“ Design und Waschplätzen in vier Höhen für viel Spaß beim Waschen. Zugleich hilft sie dabei, Kindern die Körperpflege spielerisch von Beginn an richtig beizubringen – vom Händewaschen bis zum Zähneputzen; mit spezieller Infrarot-Näherungselektronik für Kinderhände. Foto: Keramag – Linie 4Bambini