Logo

Webansicht dieses Beitrages unter:
https://www.aktion-barrierefreies-bad.de/publikationen/

Glossar

Publikationen

Ob Marktpartner aus dem Fachgroßhandel bzw. Fachhandwerk oder interessierter Endverbraucher, Bauherr, Planer oder Architekt: Profitieren Sie von eigens für Sie vorbereiteten Unterlagen, die Sie sich als pdf-Datei downloaden können.

Einzelexemplare lieferbarer Publikationen sind kostenlos bei der Aktion Barrierefreies Bad der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft e.V., Rheinweg 24, D-53113 Bonn, E-Mail info@aktion-barrierefreies-bad.de, abrufbar.

 

NEUER RATGEBER:
DAS MODERNE BAD: KOMFORTABEL. SICHER. BARRIEREFEI.

Publikationen

Für alle, die ihr Bad von Anfang an generationengerecht bauen möchten. Für alle, die auf ein barrierefreies Bad angewiesen sind: Auf 40 Seiten liefert der neue Ratgeber einen detaillierten Überblick, was bei der Planung zu beachten ist. Ein wichtiges Ziel: sich möglichst viel Komfort, Sicherheit und Bewegungsfreiheit zwischen Waschplatz, WC und Dusche zu gönnen. Zudem unterstützt der Ratgeber Sanitärhandwerker, Großhandelsmitarbeiter sowie Planer und Architekten bei der individuellen Kundenberatung. Die Aufteilung in allgemeine und spezifische Informationen (nach DIN) ermöglicht darüber hinaus eine selektive Nutzung der Inhalte.

Für interessierte Endverbraucher bzw. Bauherren, Planer oder Architekten sowie für Marktpartner zur individuellen Kundenberatung sowie Weitergabe an Kunden.

— Ratgeber „Das moderne Bad“ zur Ansicht

Download

——————————————————————————————————-

Imagefolder

Imagefolder

In dem Folder wird die von der VDS und dem ZVSHK gegründete Aktion Barrierefreies Bad unter Schirmherrschaft des Bundeswirtschaftsministers Peter Altmeier vorgestellt. Sie hat zum Ziel, das Bewusstsein für das Badezimmer, den Platzbedarf darin und die ganz individuellen Wünsche an seine Gestaltung und Ausstattung zu wecken und in den Zusammenhang mit Mobilität und Selbstständigkeit in den verschiedenen Lebensphasen zu stellen.

Für interessierte Endverbraucher bzw. Bauherren, Planer oder Architekten sowie für Marktpartner zur Weitergabe an Kunden.

— Imagefolder „Aktion Barrierefreies Bad“ zur Ansicht

Download

——————————————————————————————————-

Glossar

Glossar

Das 50 Begriffe umfassende Glossar in Printform der Aktion Barrierefreies Bad liefert Hinweise zu optimierten und zukunftsorientierten Bädern mit Komfort und Stil sowie den beachtlichen Möglichkeiten, sie mit Markenprodukten individuell und vor allem funktional zu gestalten.

Für interessierte Endverbraucher bzw. Bauherren, Planer oder Architekten sowie für Marktpartner zur Weitergabe an Kunden.

— Glossar „Stichwort Barrierefreies Bad“ zur Ansicht

Download

——————————————————————————————————————————–

Checkliste: Barrierefreie Bäder

Die „Checkliste Barrierefreie Bäder“ listet die wichtigsten Anforderungen an Sanitärräume in Wohnungen laut DIN 18040-2 auf.

Für interessierte Endverbraucher bzw. Bauherren, Planer oder Architekten sowie für Marktpartner zur Weitergabe an Kunden

Barrierefreies Bauen wird leider immer noch häufig als „spezielles“ Bauen für „bestimmte“ Gruppen, wie z.B. Menschen, die Rollstühle nutzen, angesehen. In Wirklichkeit geht barrierefreies Bauen aber wesentlich weiter und bedarf einer umfassenden und nachhaltigen Planung, die individuell anpassbar ist und den oder die jeweiligen Nutzer in den Mittelpunkt stellt.

In der „Checkliste Barrierefreie Bäder“ werden neben allgemeinen Informationen und Empfehlungen die wichtigsten Anforderungen für Sanitärräume von Wohnungen, die in der DIN 18040-2 aufgeführt sind, wiedergegeben.

Die Norm gilt für Neubauten. Unabhängig davon, ob und welche Vorgaben verpflichtend umzusetzen sind (siehe hierzu die jeweils gültigen Bauordnungen der Bundesländer), können ihre Angaben dem privaten Bauherrn wichtige Anhaltspunkte und Orientierung für den Bau oder Umbau von barrierefreien Bädern liefern.

— Checkliste Barrierefreie Bäder Download

——————————————————————————————————-

Marktpartnerpaket

Marktpartnerpaket

Für Fachgroßhandel und Fachhandwerk

Das Marktpartnerpaket zur gezielten Endverbraucheransprache besteht aus DIN A4-Infoblatt, DIN A3-Poster sowie sechsseitigem DIN-lang-Flyer und bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Darüber hinaus haben Sie als Fachbetrieb bei allen drei Unterlagen die Möglichkeit, Ihren Firmenstempel zu platzieren. Damit sind die „Verkaufsförderer“ ein wichtiger Begleiter bei der lokalen Verbraucheransprache und -beratung:

Das Poster eignet sich u. a. für Verkaufsräume und Ausstellungen.

— Poster zur Ansicht Download

— Poster Druckunterlage Download

Das Infoblatt lässt sich als Korrespondenzbeilage und zur direkten Verteilung in Haushalten nutzen.

— Infoblatt zur Ansicht Download

— Infoblatt Druckunterlage Download

Der Flyer kann Beratungsgespräche oder themenbezogene Mailings an Bauherren und Renovierer sinnvoll ergänzen.

— Flyer zur Ansicht Download

— Flyer Druckunterlage Download

Hinweise für die Erteilung des Druckauftrags:

  • Faltblatt, gefalzt auf DIN lang, 6 Seiten (Wickelfalz)
  • 4/4 farbig (beidseitiger Druck)
  • Endformat: 29,7 cm x 21,0 cm
  • gefalztes Endformat: 10,0 cm x 21,0 cm
  • Datenformat: 30,3 cm x 21,6 cm

——————————————————————————————————-

Infoblatt zum KfW-Programm 455-B „Altersgerecht Umbauen“

Für interessierte Endverbraucher bzw. Bauherren, Planer oder Architekten sowie für Marktpartner zur Weitergabe an Kunden

Merkblatt zum KfW-Programm 455-B

Die staatliche Förderbank KfW bietet für barrierereduzierende Maßnahmen neben zinsgünstigen Krediten auch einen Zuschuss für die Baukosten an. Anträge für das Programm 455-B „Altersgerecht Umbauen“ können im Zuschussportal der KfW gestellt werden. Welche Voraussetzungen zu beachten sind und wie Renovierer in den Genuss der Förderung kommen, haben wir in diesem Informationsblatt zusammengefasst.

— Informationsblatt zum KfW-Programm 455-B Download