Logo

Webansicht dieses Beitrages unter:
https://www.aktion-barrierefreies-bad.de/vom-familienbad-zur-best-ager-oase/

Glossar
Allgemein Barrierefrei Planungen/Zeichnungen Praxisbeispiele Senioren
9. Oktober 2013

Vom Familienbad zur Best Ager-Oase

Wenn schon, denn schon. Das dachten sich Leitners und ließen sich nicht nur eine behagliche Wohlfühloase für sich und die Kinder maßschneidern. Das Ehepaar wollte auch wissen, wie sein Badezimmer 20 Jahre später aussehen könnte.

Vom Familienbad zur Best Ager-Oase
Bad für fünf Personen auf rund 12 Quadratmetern. Da ist jeder Zentimeter ausgereizt. Barrierefreies Planen? Keine Chance. Zeichnung: VDS/Stammer
Dusch-WC im Separée

Für den „Best Ager“-Entwurf bekam der Raum ein neues Grundrisskonzept. Die Kinder sind aus dem Haus. Deshalb wurde auf den Zugang vom Flur aus verzichtet. Das Dusch-WC ist nun in einem Separée mit ausreichend Platz für einen Rollator untergebracht. Hinter der grünen Wand versteckt sich ein Schrank. Dem WC gegenüber liegt der bodengleiche Duschbereich mit Klappsitz und Haltegriffen. Armaturen, Kopf- und Handbrause sowie Ablagen sind mit Blick auf die Sitzposition altersgerecht eingebaut. Technisches Highlight: Ein „Regenhimmel“ mit Licht und Aromatherapie.

 

Vom Familienbad zur Best Ager-Oase
„Best Ager“-Entwurf mit ausreichend Freiraum – auch für den Fall, dass ein Rollator nötig wird. Zeichnung: VDS/Stammer

 

Efeublätter als Sichtschutz und Sicherheitsmerkmal

WC- und Duschbereich werden jeweils durch eine Glaswand mit Tür vom übrigen Raum abgetrennt. Ihre Besonderheit sind dekorative, zwischen den Scheiben eingelassene Efeublätter. Im unteren Bereich verdichtet angeordnet fungieren sie als Sichtschutz. Ihre lockere Streuung im oberen Bereich lässt das Tageslicht hinein und macht Blickkontakte möglich. Aus Sicherheitsgründen öffnen die Türen in den Raum. Türgriffe als Stangen bieten guten Halt und dienen gleichzeitig als Handtuchhalter. Das Efeu im Glas gewährt zudem optische Sicherheit, da bei nachlassendem Augenlicht eine transparente Scheibe schnell einmal übersehen bzw. der tatsächliche Abstand zu ihr falsch eingeschätzt werden kann.

Vom Familienbad zur Best Ager-Oase
Blick von der Wanne zur Dusche. Türgriffe als Stangen bieten guten Halt und dienen gleichzeitig als Handtuchhalter. Zeichnung: VDS/Stammer
Vom Familienbad zur Best Ager-Oase
Die Isometrie verdeutlicht nochmals die geschickte Planung. Barrierefrei und doch zum Wohlfühlen. Klinisches Weiß war gestern. Zeichnung: VDS/Stammer
Beheizte Bank und Ethanol-Kamin

Der Waschtischunterschrank ist weniger tief als das ovale Waschbecken und bietet dadurch guten Zugang zum Spiegelschrank. Ein in der Spiegelschranktür integrierter Vergrößerungsspiegel erhöht den Komfort beim Schminken und Rasieren.Gegenüber vom Duschbereich schmiegt sich eine Badewanne mit zwei bequemen Sitzmöglichkeiten an die Wand. Je nach körperlicher Verfassung lässt es sich in ihr sowohl rechts als auch links gut ruhen. Die angeschlossene Bank ist beheizt. Für eine besonders wohnliche und entspannende Atmosphäre sorgt ein Ethanol-Kamin. Unterhaltung rund um die Uhr bietet ein Fernseher mit schwenkbarem Plasmabildschirm, der das Tagesgeschehen sowohl in die Badewanne als auch in die Dusche liefert.