Logo

Webansicht dieses Beitrages unter:
https://www.aktion-barrierefreies-bad.de/badewanne-mit-tuereinsatz/

Glossar
Allgemein Barrierefrei Begehbare Badewanne Produkte
8. Oktober 2013

So steht barrierefreien Wannenwonnen nicht im Wege

Badewanne mit Türeinsatz

Im warmen Schaumbad den Alltag abstreifen, das kann so schön sein. Wenn nur der Badewannenrand nicht so hoch wäre. Eine Badewanne mit Türeinsatz, der sich leicht montieren lässt, verspricht Abhilfe.

Aufgrund des Alters oder eines Handicaps entwickelt sich der Badewannenrand oft zu einem unüberwindlichen Problem. Lässt es die bauliche Situation zu, bietet es sich an, die Badewanne so tief wie möglich in den Boden zu legen. Ist das nicht möglich, hilft eine Badewanne mit Tür wie die „Step-in Pure“ weiter. Der Türeinsatz aus Acryl ist laut Hersteller Duscholux mit nur einem Handgriff montiert und zudem mit dem Ablauf gekoppelt. Sitzt das transluzente Element nicht richtig, kann die Wanne nicht gefüllt werden. Der Türeinsatz wiegt nur 2,5 Kilo und rastet durch leichtes Andrücken ein.

Auch fürs Duschvergnügen

Zur Badewanne, die sich für einen nahezu barrierefreien Einstieg auch versenkt einbauen lässt, gibt es passende ein- oder zweiteilige Duschwände. Für den Brausespaß bleibt die Wanne offen. Der Einsatz hängt in dem Fall in festen Halterungen sicher am Wannenrand.

Badewanne mit Türeinsatz
Ist der Türeinsatz entnommen oder sitzt nicht richtig, kann die Badewanne – im Bild im Farbton Grau-Metallic – nicht gefüllt werden. Foto: Duscholux
Badewanne mit Türeinsatz
Die Badewanne „Step-in Pure“ von Duscholux lässt sich einfliesen oder aber verkleiden. Für Letzteres stehen verschiedene Farben zur Verfügung – u. a. der Ton Mint. Foto: Duscholux

Aufmacherfoto: Duscholux