Logo

Webansicht dieses Beitrages unter:
https://www.aktion-barrierefreies-bad.de/glossar/oberflaechen/

Glossar

Oberflächen

Wie pflegeleicht ein Bad ist, hängt auch von der Beschaffenheit der Sanitärobjekte ab. Alle im Bad verwendeten Materialien wie Sanitärkeramik und -acryl, Stahl-Email, verchromte Metalle, Schichtstoffe und versiegelte Hölzer verfügen über glatte, geschlossen-porige und damit nahezu unverwüstliche Oberflächen und sind daher gut zu reinigen.

Noch bessere Reinigungseigenschaften allerdings bieten seit mehr als zehn Jahren veredelte Produkte vieler Markenhersteller. Diese verfügen über den sogenannten „Lotuseffekt“ und sind so beschaffen, dass Schmutzpartikel, Keime und Kalk gar nicht erst anhaften. Für die Pflege dieser schmutzabweisenden Oberflächen reichen handelsübliche Allzweckreiniger, weiche, angefeuchtete (Mikrofaser-)Tücher oder ein Schwamm. Ein weiterer Vorteil: Veredelte Oberflächen sind gegen die im Haushalt üblichen Säuren und Laugen beständig. Inhaltsstoffe wie Alkohol und Aceton, wie man sie in kosmetischen und medizinischen Produkten findet, können ihnen ebenfalls nichts anhaben.

Wie Sie Ihr Bad richtig und noch dazu sanft putzen, beschreibt die Broschüre „Rein und Fein“. Auf unsere Partnerseite www.gutesbad.de kann sie unter Broschüren und mehr bestellt bzw. downgeloaded werden.

Ähnliche Einträge