Logo

Webansicht dieses Beitrages unter:
https://www.aktion-barrierefreies-bad.de/glossar/einbauhoehen/

Glossar

Einbauhöhen

Im förderfähigen, barrierefreien Bad gelten neben bestimmten Abständen der Sanitärobjekte untereinander und zur Wand auch vorgeschriebene Einbauhöhen. Die DIN 18040-2 legt für die Höhe unterfahrbarer Waschtische, die inzwischen als Standard gelten, max. 80 cm fest. Hierbei ist vor allem auf einen ausreichenden Knie- und Fußfreiraum zu achten. Einen Flachaufputz- bzw. Unterputzsiphon schreibt die Norm indes nicht zwingend vor. Sollten sich bezüglich des Freiraums Probleme ergeben, ist es ratsam, den evtl. angedachten Durchlauferhitzer an einer anderen Stelle anzuordnen, um den Freiraumbereich für die Knie zu erreichen. Die Montagehöhe des WCs wird mit 46 bis 48 cm angegeben. Experten gehen weiter und empfehlen 42 cm mit Oberkante Keramik, ein höhenverstellbares Modell oder die individuelle Abstimmung auf die Bedürfnisse des jeweiligen Nutzers. Die Oberkante der Stützhaltegriffe muss 28 cm über der Sitzhöhe liegen.

Ähnliche Einträge