Logo

Webansicht dieses Beitrages unter:
https://www.aktion-barrierefreies-bad.de/glossar/leuchtdichte/

Glossar

Leuchtdichte

Anhand der Leuchtdichte (Kurzzeichen: L) kann mit Hilfe der „Michelson-Formel“ der Kontrast zwischen zwei Farben berechnet werden, um zu prüfen, ob es sich um eine „kontrastreiche Gestaltung“ handelt, wie sie beispielsweise für barrierefreie Bäder gefordert wird.

Die Leuchtdichte einer Fläche bestimmt, mit welcher Flächenhelligkeit das Auge die Fläche wahrnimmt. Gemessen wird mit einem Leuchtdichtemessgerät. Wird auf diese Weise bestimmt, wie hell zwei verschiedene Flächen sind, lässt sich daraus der Kontrast am genauesten errechnen. Grundvoraussetzung dazu ist allerdings, dass bei exakt gleichen Lichtverhältnissen und mit exakt gleicher Messgeometrie gemessen wurde.

Wir danken Dipl.-Päd. Dietmar Böhringer, Beauftragter für barrierefreies Gestalten des Verbandes für Blinden- und Sehbehindertenpädagogik (VBS), für seine Unterstützung.
Vertiefende Informationen zum Thema Kontraste können in seinem Buch „Barrierefreie Gestaltung von Kontrasten und Beschriftungen“ (136 Seiten, Verlag: Fraunhofer IRB Verlag, ISBN-10: 3816784453) nachgelesen werden.

Ähnliche Einträge